Von Camping Freuden, Regen und Sonne im Mix und Wandertouren im Bryce Canyon

Vom Zion NP fährt man circa 2 Stunden zum Bryce Canyon. Dabei kommt man an verschiedenen Fels Plateaus sowie kurz vor Bryce an den pittoresken Felsformationen des Red Canyon National Forest vorbei. Auf dem Weg versuchten wir durch mehrere Stopps an Tankstellen und kleinen Shops eine neue Gas-Kartusche zu kaufen. Nach mehreren erfolglosen Stopps bekamen wir letztlich zwei Kartuschen an einem Campingplatz-Lädchen geschenkt, da ein vorheriger Camper sie dagelassen hatte. „Von Camping Freuden, Regen und Sonne im Mix und Wandertouren im Bryce Canyon“ weiterlesen

Camping-Abenteuer im Joshua Tree Nationalpark

Am nächsten Tag ging es für uns von San Diego zum Joshua Tree Nationalpark. Nach einem kleinen Einkauf zum Auffüllen der Essenvorräte für die Wüste  ging es direkt in die Berge. Die Strecke zum Joshua Tree Nationalpark führte uns durch die Anza-Borrego Wüste. Die Landschaft wurde immer karger, vereinzelt war am Straßenrand die ein oder andere Ranch zu sehen. Durch Julian, ein auf Wild West getrimmtes künstliches Dörfchen, fuhren wir nur durch. Die Touristenmassen schreckten uns hier doch eher ab. „Camping-Abenteuer im Joshua Tree Nationalpark“ weiterlesen

Von Costa Mesa den Pacific Highway runter nach San Diego

An diesem Tag ging es mit einigen kurzen Stopps von Costa Mesa nach San Diego. Der erste war am Laguna Beach, hier steht ein kleines Kleinod: der Pirates Tower. Ursprünglich erbaut als Treppenturm, um vom Strand zu den auf dem Cliff gelegenen Anwesen gelangen zu können, hat einer der Besitzer (ein im Ruhestand befindlicher Captain der Navy) im Piraten-Dress den Nachbarskindern Geschichten erzählt und Münzen versteckt. Daher kam es zum Namen des Türmchens. „Von Costa Mesa den Pacific Highway runter nach San Diego“ weiterlesen

Tag 9-12: Badespass am Traumstrand Talalla Beach & Affenzirkus im Garten

Am Vormittag vom Montag, den 9. Januar, haben wir unser letztes Frühstück bei Chandi im Guesthouse genießen dürfen. Es war der Tag der Weiterreise gekommen. Wir haben die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der letzten Tage sehr genossen, und schauen nun mit einem weinenden und einem lachenden Auge auf die noch kommenden Erlebnisse. „Tag 9-12: Badespass am Traumstrand Talalla Beach & Affenzirkus im Garten“ weiterlesen

Tag 7 & 8 am Tangalle Beach: Strand, Sonne & eine wunderbare Guesthouse Familie

Nach der Safari fuhren wir am gleichen Tag noch weiter zu unserem ersten Strand-Stopp! Dazu fuhren wir mit einem Bus von Tissa aus für 200 Rupien (circa 1,28€)  + 50 Rupien Gepäck (circa 32 Cent) für uns beide von Tissa nach Tangelle. Die Fahrt dauerte etwa zwei Stunden im nicht-klimatisierten Bus und wir stiegen bei glühender Hitze am Busbahnhof in Tangalle aus und schnappten uns ein Tuk Tuk für 150 Rupien (circa 96 Cent) zu unserer Unterkunft am Medilla Beach, dem Chandy Gaya Guesthouse, einem kleinen Guesthouse mit vier Zimmern.

„Tag 7 & 8 am Tangalle Beach: Strand, Sonne & eine wunderbare Guesthouse Familie“ weiterlesen

Von bekannten Gesichtern, Halbmond Parties & Riesenwellen

Halbmond Party
Halbmond Party

Samstag, der Tag der Halfmoon Party, also der Halbmond Party, die am Abend statt fand. Auf Koh Phangan gibt es wie gestern angemerkt eigentlich jeden Tag eine Party. Der Ort Had Rin ist dabei insbesondere für die Vollmond Party am Strand bekannt, die in der Hauptsaison jeden Monat einmal zum Vollmond statt findet. Und weil das ja aber zu wenig wäre, gibt es kurzerhand zwischendurch die Halbmond Party, die im Ort Ban Tai ein wenig in den Wald/Dschungel hinein statt findet. „Von bekannten Gesichtern, Halbmond Parties & Riesenwellen“ weiterlesen