Auf der CA-395 zu Movie Sets & zur wohl besterhaltensten Geisterstadt der USA

Auf unserem Weg vom Death Valley zum Yosemite National Park hatten wir uns eine Route mit weiteren, spannenden Möglichkeiten zum Anhalten ausgesucht. Unser dicker Reiseführer empfahl uns dazu zunächst die Alabama Hills, eine kleinere Recreation Area in der Nähe von Lone Pine an der CA-395. Auf dem weiteren Weg würden noch einige Überraschungen auf uns warten!  „Auf der CA-395 zu Movie Sets & zur wohl besterhaltensten Geisterstadt der USA“ weiterlesen

Reise zum tiefsten Punkt Nordamerikas

Der Death Valley Nationalpark, man könnte auch Tal des Todes sagen, liegt in der Mojave-Wüste in Kalifornien und ist innerhalb der USA der trockenste Nationalpark (Danke Wikipedia :-)). Die Temperaturen steigen im Sommer hier leicht über 40 Grad am Tag, bei unserer Durchfahrt haben wir im Mai bis zu 105 Grad gemessen (Fahrenheit, in Grad Celsius wären das 40,5). Der Rekord liegt bei 57 Grad Celsius.

„Reise zum tiefsten Punkt Nordamerikas“ weiterlesen

Über vermeintliche Geisterstädte auf der Route 66 zum Hoover Dam & Lake Mead

Der Grand Canyon war so etwas wie unser Höhepunkt des USA Roadtrips, zumindest was die Nationalparks angeht. In den letzten Wochen waren wir fast jeden zweiten Tag in einer anderen Region unterwegs, in unterschiedlichen Vegetationszonen mit jeweils immer wieder neuen, grandiosen Eindrücken. In den nun folgenden Tagen soll es nun wieder an die Westküste von Kalifornien gehen, wo wir auch gestartet sind.

„Über vermeintliche Geisterstädte auf der Route 66 zum Hoover Dam & Lake Mead“ weiterlesen